Nackenkissen Test, die populärsten Nackenstützkissen im Test!

Nackenkissen Test – spar Dir Probeliegen!

In unserem Nackenkissen Test überprüfen wir, wieviel die Nackenkissen von der versprochenen Stützkraft überhaupt halten können. Denn der Verlust der Stützkraft ist wie ein Todesurteil für ein Nackenstützkissen.

Nackenkissen kaufen! Die Bestseller im schnellen Überblick!
Top-Produkte

Die Produkte im Nackenkissen Test wurden so ausgewählt, dass in diesem Artikel eine möglichst große Bandbreite an Nackenkissen für die verschiedenen Schlaftypen abgedeckt wird.

Unsere Punktekategorien:

Bei der Punktekategorie “Kuschelfaktor” fließen mehrere Qualitätsmerkmale zusammen. Im Nackenkissen Test haben wir versucht, aus unserer subjektiven Einschätzung der Kissenhärte, Federkraft und Hautgefühl einen repräsentativen Mittelwert zu bilden. Von einem relativ niedrigen Kuschelfaktor solltest du dich allerdings nicht abschrecken lassen.
Ein Nackenkissen ist eben kein Kuschelkissen, sondern ein qualifiziertes Mittel, um Fehlstellungen der Halswirbelsäule im Schlaf zu vermeiden. Damit das Formkissen dies überhaupt leisten kann, muss es eine gewisse Härte aufweisen. Es ist außerdem eher ein Vorteil, wenn das Nackenkissen “wie ein Stein” im Bett liegt, denn dann wird es weniger verrutschen und der Kopf verbleibt in der gesunden Schlafhaltung.
Die Spreu vom Weizen trennt sich erst, wenn man mehrere Monate auf ein und demselben Nackenkissen liegt. Ein qualitativ hochwertige Kissenkern hat im Nackenkissen Test seine Stützwirkung behalten, hingegen weiß ich aus meiner eigenen Erfahrung, dass billigere Nackenkissen deutlich früher labberig werden und man den eigentlich festen Stützkern einfach nach unten durchdrückt.

Nackenkissen für deinen Schlaftypen!

Um einen möglichst allgemeinen Überblick zu einem Produkt zu bieten, haben wir eine Vielzahl von Rezensionen zu jedem Modell durchgearbeitet. Wenn jemand ein Nackenkissen als besonders schlecht beschrieben hat, liest man oft Formulierungen wie “Das Kissen ist viel zu hoch” oder “Das Kissen ist zu weich und zu niedrig”.
Diese Kritik ist natürlich erlaubt, allerdings muss ich sie etwas zurücknehmen: Härtegrad und Höhe des Nackenkissens richten sich nach dem persönlichen Schlaftyp! Es gibt kein Nackenkissen für jeden.
Deshalb bewerten wir im Nackenkissen Test, wie gut die einzelnen Nackenstützkissen mit den 3 Schlaftypen (Rückenschläfer, Seitenschläfer, Bauchschläfer) zurechtkommen. Diese Wertung soll besonders dem eher unerfahrenen Patienten dienen, der womöglich noch nie auf einem ergonomisch geformten Nackenkissen gelegen hat und sich vielleicht gar nicht vorstellen kann, wie ein Kissen überhaupt auf eine bestimmte Schlafposition zugeschnitten sein kann.

Folgende Nackenkissen haben wir getestet:


Teile diesen Artikel:

facebookgoogle_plus
27Mrz/15

Badenia Trendline Visco Noblesse – Test

Das Preis-Leistungs-Wunder im Test!

Das Badenia Trendline Visco Noblesse ist eines der besseren Nackenkissen im unteren Preissegment. Dennoch merkt man ihm an, dass es nicht zu den Premium Produkten gehört. Es besitzt zwar eine gute ergonomische Form, die an die Anatomie des menschlichen Genicks angepasst ist, doch manche Patienten fühlen sich von der Noppenstruktur des Kissenkerns gestört. Diese Noppen sollen eigentlich die Durchblutung verbessern, doch wenn das Kissen für dich zu hart ist, verursachen diese Noppen oft noch größere Druckstellen! Eine Kundin schrieb, dass sie mit einer Schere diese Noppen entfernen musste, um das Badenia Trendline Visco Noblesse effektiv einsetzen zu können.
Dieses Nackenkissen von Badenia ist individuell einstellbar, indem man Inlay-Platten hinzufügt oder entfernt.
Wer dieses Kissen kauft, wird anfangs gute Erfahrungen damit machen, doch hier zeigt sich ein kleines Manko: Der Schaumstoff des Kissenkerns verliert über die Monate seine Standfestigkeit und gibt zu stark nach. Da hilft nur, eine der Einlegeplatten wieder hineinzupacken. Dabei entblößt sich allerdings das nächste Problem: Durch ihre Form lassen sich die Platten im Kissenkern verrücken und daher könnten diese auch im Schlaf verrutschen. Andere Nackenkissen von anderen Herstellern besitzen Einlegeteile, die nicht so leicht innerhalb des Kissenbezugs verrutschen.
Das Badenia Trendline Visco Noblesse ist ein Standard-Nackenkissen für den Standard-Nackengeplagten. Nach dem Motto “Wer liegt wie ein Stein hat schon gewonnen”. Andererseits empfehlen wir bei ausgefallenen Schläfern, vielleicht ein Kissen zu kaufen, das besser auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnitten ist.
Manche Kunden berichten davon, dass ihr Kissen beim Auspacken einen unangenehmen, chemischen Geruch verströmt. Sollte dies der Fall sein, empfehlen wir, das Nackenstützkissen erstmal für mindestens 24 Stunden zu lüften und den Kissenbezug zu waschen.
Außerdem finden manche Patienten, dass die Mulde in der Mitte des Kissens zu tief ist und damit der Nacken überstreckt wird. Voll und ganz zustimmen können wir dieser Kritik allerdings nicht: Wahrscheinlich ist hier das Zusammenspiel aus Matratze und Nackenstützkissen der Störer.

Badenia Trendline Visco Noblesse

Badenia Trendline Visco Noblesse
5.6

Kuschelfaktor

50/10

    Formbeständigkeit

    70/10

      Rückenlage

      75/10

        Seitenlage

        75/10

          Bauchlage

          10/10

            Pros

            • - Höhenverstellbar
            • - schadstoffgeprüfte Textilien
            • - auch in Latex erhältlich
            • - Preis-Leistung sehr gut!

            Cons

            • - Kissenkern nicht waschbar
            • - Kuschelfaktor gering

            Teile diesen Artikel:

            facebookgoogle_plus
            26Mrz/15

            Traumina Ergonom Daunen – Test

            Das kuscheligste Kissen im Test!

            Das „Traumina Ergonom Daunen“ ist der perfekte Kompromiss aus einem weichen Daunenfederkissen und einer fachgerechten orthopädischen Nackenstütze!

            Für alle, denen der Umstieg auf ein Nackenkissen zu unbequem war: Der Hersteller Traumina hat ein fabelhaftes Modell auf den Markt gebracht, welches durch sein intelligentes 3-Kammern-System den besten Komfort aufweist. Die drei Kammern sind eigentlich drei Lagen im Kissen selbst, die sich untereinander vertauschen lassen. So kann jeder für sich selbst entscheiden, ob er standardmäßig auf Daunen-Latex-Daunen liegen möchte – oder Daunen-Daunen-Latex für noch mehr Kuschelkomfort – oder sogar Latex-Daunen-Daunen für eine erhöhte Stützwirkung.

            Die Nachteile bei diesem Luxusprodukt sind auf jeden Fall der hohe Preis und der Stützkern aus Soft Latex, der natürlich kleiner ist als das ganze Kissen. Dadurch verliert es insgesamt ein wenig an Stützkraft und Formbeständigkeit gegenüber den Nackenkissen aus einem einzigen Stück.

            Traumina Ergonom Daunen

            Traumina Ergonom Daunen
            7.6

            Kuschelfaktor

            85/10

              Formbeständigkeit

              65/10

                Rückenlage

                80/10

                  Seitenlage

                  85/10

                    Bauchlage

                    65/10

                      Pros

                      • - patentiertes variables-Innenkissen-System
                      • - hoher Kuschelfaktor
                      • - Hülle gefüllt mit Daunen
                      • - auch für Bauchschläfer geeignet

                      Cons

                      • - geringe Formbeständigkeit
                      • - Kissenkern nicht waschbar

                      Teile diesen Artikel:

                      facebookgoogle_plus
                      26Mrz/15

                      Billerbeck Novum Classic – Test

                      Test des Anpassungswunders!

                      Ein Systemkissen perfekt für Einsteiger: Kein anderes Nackenstützkissen bietet diese Bandbreite von Einstellungsmöglichkeiten! Der Kern von Billerbecks Nackenkissen besteht aus 3 unterschiedlichen, wellenförmigen Platten, die man herausnehmen und frei kombinieren kann. Jede der 3 Einlagen besteht aus einem anderen Material, sodass nicht nur die Höhe variabel einstellbar ist, sondern auch die Auflage für den Kopf. Diese kann zwischen Latex und Visko gewechselt werden.

                      Hier zeigt sich auch die Schwäche von diesem besonderem Kissen: Es ist kein eigenes Latex- und kein ganzes Visco-Kissen: Die Innenteile sind zwar qualitativ hochwertig, jedoch kann es schneller dazu kommen, dass sich eine Schicht durchliegt. Die relativ dünnen Inlay-Platten lassen sich nach längerer Zeit doch leichter zusammendrücken als es bei herkömmlichen Nackenkissen aus einem Stück der Fall wäre.

                      Billerbeck Novum Classic

                      Billerbeck Novum Classic
                      6.1

                      Kuschelfaktor

                      60/10

                        Formbeständigkeit

                        70/10

                          Rückenlage

                          75/10

                            Seitenlage

                            75/10

                              Bauchlage

                              25/10

                                Pros

                                • - sehr variabel einstellbar (3 Ebenen)
                                • - individuelle Materialwahl durch Ebenen
                                • - Festigkeit regulierbar
                                • - Bezug mit 95° waschbar

                                Cons

                                • - Kissenkern nicht waschbar
                                • - Durch herausnehmbare Ebenen keine optimale Formbeständigkeit

                                Teile diesen Artikel:

                                facebookgoogle_plus
                                26Mrz/15

                                SISSEL Nackenkissen – Test

                                SISSEL Nackenkissen Classic

                                Nur die ergonomischen Nackenkissen von Sissel besitzen sie: Die besondere Abschrägung – sie liefert fantastische Ergebnisse, gerade in Seitenlage. Wenn auch erst nachdem die ersten Nächte vergangen sind, denn dieses orthopädische Nackenstützkissen ist eben kein Kuschelkissen! Das funktionale Kissen wird sich schon passend genau an Ihre Kontur anschmiegen, aber erst wenn Sie ein paar Stunden darauf geschlafen haben!
                                Gerade kleinere Menschen empfinden dieses Nackenkissen oft als zu hart. Um dieses Problem hat sich auch der Hersteller Sissel selbst gekümmert und spezielle Modelle auf den Markt gebracht, die das altbewährte Nackenkissen Classic um clevere Features erweitern:

                                SISSEL Nackenkissen Soft

                                Sissel Orthopedic Pillow Soft, Size L, Includes Ivory Pillow Cover - Visco-elastic Foam neck support

                                Alte Form, neuer Kern! Es verbindet alle Vorteile des Klassikers, nur ist es weicher und dadurch kuschliger. Außerdem lässt es sich von Hand waschen. Dafür kann man davon ausgehen, dass sich der Kern dieses Kissens schneller durchliegt als beim Classic.

                                SISSEL Nackenkissen Soft Deluxe

                                Sissel Deluxe Orthopedic Pillow, inc. Pillow cover

                                Die Weiterentwicklung des Nackenkissen Soft: Es ist höhenverstellbar durch eine herausnehmbare Einlage aus Schaumstoff und außerdem 16cm breiter als sein Vorgänger.

                                SISSEL Nackenkissen Plus

                                Sissel Orthopedic Pillow Plus Including Pillow Cover (White) - Orthopedic Neck Support

                                Das Nackenkissen Plus vereint das Nackenkissen Classic mit der Möglichkeit, das Kissen durch eine herausnehmbare Einlage aus Schaumstoff in der Höhe einzustellen, besitzt aber die selbe Festigkeit wie das Classic. Außerdem lässt sich der Kissenkern von Hand waschen.

                                Sissel Classic

                                Sissel Classic
                                6.7

                                Kuschelfaktor

                                55/10

                                  Formbeständigkeit

                                  100/10

                                    Rückenlage

                                    80/10

                                      Seitenlage

                                      90/10

                                        Bauchlage

                                        10/10

                                          Pros

                                          • - perfekt für Seitenschläfer
                                          • - 5 Jahre garantierte Formbeständigkeit
                                          • - hervorragende Stützeigenschaften
                                          • - einzigartige Abschrägung

                                          Cons

                                          • - Umstieg zu Beginn unangenehm
                                          • - Kissenkern nicht waschbar
                                          • - für kleinere Personen meist zu hoch

                                          Teile diesen Artikel:

                                          facebookgoogle_plus
                                          26Mrz/15

                                          Tempur Ombracio – Test

                                          Innovationswunder! Speziell für Bauchschläfer, aber auch alle anderen!

                                          Die Schmetterlingsform dieses Bauchschläferkissens sieht nicht nur besonders aus: Sie ist auch funktional!
                                          Bei herkömmlichen Nackenkissen haben Bauchschläfer meistens in die Röhre geguckt:

                                          Für Bauchschläfer ist es wichtig, dass das Kissen gut mit Feuchtigkeit umgehen kann – die Aussparungen an den Seiten des Ombracio ermöglichen es dem Schläfer, an dem Kissen vorbei zu atmen, sodass sich nicht ganz so viel Feuchtigkeit im Kissen aufstaut. Außerdem bietet es auch genug Platz, um die Arme in der Nähe des Kopfes zu platzieren, wie es bei Bauchschläfern durchaus üblich ist.

                                          Das Nackenstützkissen Tempur Ombracio sieht recht hoch aus – ist es zunächst auch, aber natürlich gibt auch dieser Kissenkern nach. Trotzdem kann es für kleinere Menschen immer noch zu hoch sein und dadurch würden sich die Probleme im Nackenbereich verschlimmern! Die Verbraucherhotline von Tempur sprach davon, dass das Kissen ab einer Körpergröße von 1.74m bestens geeignet sei.

                                          Tempur Ombracio

                                          Tempur Ombracio
                                          7.9

                                          Kuschelfaktor

                                          50/10

                                            Formbeständigkeit

                                            90/10

                                              Rückenlage

                                              75/10

                                                Seitenlage

                                                80/10

                                                  Bauchlage

                                                  100/10

                                                    Pros

                                                    • - einzigartige X-Form erleichtert Abatmen in Bauchlage
                                                    • - innovative Materialien
                                                    • - herausragende Tempurqualität
                                                    • - gute Stützfunktion in allen Schlaflagen

                                                    Cons

                                                    • - geringer Kuschelfaktor
                                                    • - Kissenkern nicht waschbar

                                                    Teile diesen Artikel:

                                                    facebookgoogle_plus